Point-and-Click-Adventure

Aus der kleinen Java-Fingerübung ist inzwischen der Grundstein für ein richtiges Adventure-Spiel geworden. Leider kann man aber noch nicht all zu viel anstellen. Die Hauptfigur – Bernard aus “Day of the Tentacles” – marschiert zwar schon brav durch die Szenen, in diesem kleinen Beispiel kann er aber noch nichts aufheben, bewegen, sagen und so weiter. Aber nur Geduld, das kommt alles noch. Bald schon könnte Bernard abgelöst werden von eigenen Figuren. Das erste der beiden Szenenbilder ist übrigens schon selbst gezeichnet, das zweite ist aus dem oben genannten Adventure-Game von Lucas Arts – wie man zu diesem gelangt, dass müsst ihr selbst herausfinden!

Anleitung: Ein Mausklick auf einen Bereich in dem sich die Hauptfigur bewegen darf, und sie bewegt sich dort hin. Bewegt man die Maus über besondere Bereiche, so verändert sich der Mauscursor zu einer Hand und in der Statusleiste erscheint eine Anmerkung.

Sollte das Applet nach dem Ladevorgang nur langsam laufen, so solltest du beim Browser für diese Seite auf “offline arbeiten” gehen. Aus einem mir unerfindlichen Grund versucht das Applet permanent die Class-Files nachzuladen solange man online ist.

Neu: Geh mal in den Geräteschuppen, ich habe eine neue Szene eingebaut! Szenen die größer als das Appletfenster sind werden gescrollt.

Zum Öffnen anklicken.

Bernard hab’ ich aus dem Adventure “Day of the Tentacles” von Lucas Arts geklaut. Tut mir leid, aber ich habe ein Test-Dummy für mein Programm gebraucht. Also habe ich meinen Lieblings-Charakter aus meinem Lieblingsadventure genommen. Für die heutige Zeit wirkt er allerdings ein wenig “pixelig”. In Szene zwei seht ihr schon einen ersten Versuch für eine eigene Figur. Sie ist aber leider noch nicht animiert – sie hat ja noch nicht einmal einen Namen! Für Vorschläge bin ich dankbar.

Leave a Reply